Unsere Bolonkas

 

 

​Bevor wir unseren Hunden erlauben eine Familie zu gründen, werden sie von mehreren Tierärzten gründlich untersucht. Es ist uns überaus wichtig, dass ihre Welpen auch einmal gesunde Hunde werden.

 

​Erst wenn alle Untersuchungen gut ausfallen, wird der Hund vom Schweizer Rassehunde Zuchtverband angekört. Das heisst der Hund erfüllt alle Anforderungen, ist Gesund und wird zur Zucht zugelassen.

 

 Veterinärmedizinische Untersuchungen:

-Herzschlag

-Gentest PRA

-Gentest Dilution

​-Gentest Furnishing

​-Patellarluxation

​-Augenuntersuchung inkl.Gonioskopie

-Untersuchung Gebiss

 

 

             

Darf ich vorstellen:                

 

Cosimo

 

  

 

Cosi ist ein ganz lustiger Kerl. Er ist ein Clown. Ein liebenswerter Schatz. Er ist im Jahr 2017 zu uns gekommen aus der Zucht vom Sirius, von Eva Michel. Cosi ist ein korrekter und wunderschöner Rüde. Er bringt uns wirklich täglich zum lachen.

 

 

Duschka of Lovelonka

 

 

 

Sie ist aus unserem 4. Wurf bei uns geblieben. Duschka hat eine feine, liebe Art und ist ein ganz führsorgliches Hundemami. Sie kommt mit allen und allem gut klar. Duschka muss man einfach lieben.  

 

 

Meggy

 

Auf unser liebes Meggy sind wir sehr stolz. Sie ist die Mama von Duschka

und ist eine hübsche, korrekte Bolonka Lady. Meggy will es immer gut machen. Sie ist herrlich unkompliziert, lustig verspielt und unendlich anhänglich. Wenn sie Babys hat, blüht Meggy richtig auf. Sie ist eine zauberhafte Mutter.

 

 

 

 

 

Sofi

 

Tante Sofi ist die Chefin von unserem Rudel. Sie hilft mir täglich zum rechten zu schauen. Sie ist der perfekte Begleithund. Ich darf sagen, Sofi ist mein Seelenhund. Wir verstehen uns ohne Worte. Wir lieben unser Sofi sehr. Sie ist nicht mehr in der Zucht, wird aber für immer bei uns bleiben. 

 

Fynn

 

Fynn ist ein toller älterer Bolonka-Mann. In jungen Jahren hat er sogar einmal einen Pokal gewonnen, weil er so ein hüpscher Kerl war. Doch nun ist er in den Ruhestand gegangen. Er lebt seit einiger Zeit bei meiner Schwester. Dort ist es etwas ruhiger für den älteren Herrn, als bei uns auf dem Hof. Er wird dort toll verwöhnt, und wir können ihn immer sehen, wenn wir ihn vermissen.  

 

Fynn bleibt für uns immer ein Held.